Finanzergebnisse
            

                Q3/9M 2021 Telefonkonferenz 
            

Die Software AG lädt ein zur Teilnahme an ihrer Telefonkonferenz anlässlich der Veröffentlichung des vorläufigen Ergebnisses Q3/9M 2021.

Zeitplan 21. Oktober 2021
09.30 Uhr: Telefonkonferenz (in englischer Sprache) mit 
CEO Sanjay Brahmawar, CFO Dr. Matthias Heiden & CRO Scott Little

Für Ihre Einwahldaten registrieren Sie sich bitte mit Ihrer E-Mail-Adresse nach Möglichkeit vorab über folgenden Link:
Registrierung + Einwahldaten Q&A
Fragen können nur im Dial-in-Modus gestellt werden.
Die Konferenz wird durch einen Moderator unterstützt und aufgezeichnet.

Um den Audio-Webcast mit Präsentation zu verfolgen, klicken Sie bitte am Tag der Telefonkonferenz unten auf die Box „Webcast“ – dort wird auch im Nachgang die Aufzeichnung bereitgestellt. 

Die Präsentation zum vorläufigen Ergebnis Q3/9M 2021 sowie weitere Finanzinformationen werden am Tag der Telefonkonferenz auf dieser Website bereitgestellt.

Sollten Sie weitere Fragen haben, können Sie uns gern kontaktieren.

Highlights und Guidance

  • Der Produktumsatz im Digital Business stieg im zweiten Quartal um 10 Prozent und um 5 Prozentim ersten Halbjahr, Zeichen für den deutlichen Fortschritt der Transformation. Hinzu kam einstarkes Quartal des Geschäftsbereichs Adabas & Natural (A&N), wodurch der Gesamtproduktumsatz um 17 Prozent im zweiten Quartal und um 6 Prozent im ersten Halbjahrzulegte.
  • Die Bookings (normalisierter Auftragseingang) im Digital Business verzeichneten ein Plus von 8 Prozent im zweiten Quartal und von 13 Prozent im ersten Halbjahr. Die A&N-Bookings erhöhtensich im zweiten Quartal um 48 Prozent. Für das erste Halbjahr ergibt sich somit ein Anstieg von 8 Prozent.
  • Dynamische Entwicklung bei den Subskriptionen im Digital Business: 94 Prozent der Bookingsim zweiten Quartal kamen aus Subskriptionen und Software as a Service (SaaS). Der AnnualRecurring Revenue (ARR, jährlich wiederkehrender Umsatz) stieg im Vergleich zum Vorjahr um 9 Prozent. Der Anstieg des wiederkehrenden Umsatzes war Treiber für das Wachstum des Gesamtproduktumsatzes im ersten Halbjahr. Der wiederkehrende Umsatz erreichte einen Anteilvon 91 Prozent am Gesamtproduktumsatz.
  • Die operative Ergebnismarge (EBITA, non-IFRS) von 27,8 Prozent im zweiten Quartal und von 21,3 Prozent im Halbjahr steht für eine starke Leistung und spiegelt die über den Erwartungenliegenden A&N-Ergebnisse wider.
  • Die Prognose für das Gesamtjahr 2021 wurde bestätigt, ebenso wurden die Ziele für das Jahr2023 bekräftigt.
ICS JPG PDF WRD XLS