Je weniger IT-Abfall desto besser
            

Wie wir Elektronikmüll entsorgen

Nichts hält ewig – das gilt insbesondere für technische Geräte. Laptops, Notebooks, Smartphones, Tablets, PCs, TFT-Monitore und Drucker sind heute nur noch wenige Jahre im Einsatz, bevor sie ersetzt werden. Als Konsequenz wächst die Zahl der veralteten Geräte ständig. Um Abfall zu reduzieren und Rohstoffe einzusparen fordern europäische Normen und nationale Vorschriften, dass gebrauchte Technologieprodukte dem IT-Remarketing zugeführt werden. Umweltfreundliche und nachhaltige Methoden zur Aufbereitung von IT-Altgeräten sind zum Standard geworden.

Bei der Software AG arbeiten wir in Deutschland seit vielen Jahren mit zertifizierten IT-Entsorgungsspezialisten zusammen. Die meisten von ihnen haben sich im Laufe der Zeit weiterentwickelt, um sich an neue Regeln und Vorschriften – und den Wettbewerb – anzupassen. Unser aktueller Dienstleister für die Entsorgung persönlicher Geräte (Laptops, Telefone etc.), die DELIT AG, bietet einen umfassenden Service von der Abholung bis zur Vernichtung – und das EU-weit und regelkonform. Das Unternehmen baut setzt sein Geschäftsmodell auf vier Säulen: der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO), dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) sowie den Prinzipien von Green IT und Nachhaltigkeit. Darüber hinaus ist es als eines der wenigen deutschen Unternehmen seiner Branche nach ISO 27001 zertifiziert, dem Goldstandard in Sachen Datenlöschtechnik. Alle Prozesse entsprechen geltendem Recht, sind zertifiziert und revisionssicher. Wir arbeiten mit diesem Dienstleister vor allem deshalb zusammen, weil sein Sicherheits- und Überwachungsansatz in Deutschland einzigartig ist. Sein hohes Service- und Prozessniveau belegen Zertifikate: Neben ISO 27001 ist das Unternehmen auch nach ISO 45001, ISO 14001 und ISO 9001 zertifiziert und hat eine Datenschutz-Zertifizierung nach BSI-Richtlinien (mehr zu den Zertifizierungen HIER (PDF)). Bei Bedarf können Datenträger dort unwiderruflich vernichtet werden; Altgeräte werden, wo ökonomisch und ökologisch sinnvoll, für eine weiteren Nutzung bereit gestellt.

Auch wenn es wie Rohstoffverschwendung anmutet, manchmal ist die physische Zerstörung von Datenträgern unumgänglich, beispielsweise aufgrund strenger Datensicherheitsanforderungen. Diese Geräte müssen einem zertifizierten Vernichtungsprozess unterzogen werden, den unser Dienstleister in seinen Räumlichkeiten gemäß Bundesdatenschutzgesetz, DIN 66399, Schutzklasse 3 (Höchstanforderung) und Sicherheitsstufe H5 durchführt. Jeder Schritt des Entsorgungsprozesses wird mit Fotos dokumentiert, gesammelte Materialien werden auf dem Gelände in Containern versiegelt und zur Deponie transportiert, Geräte werden gekennzeichnet und jeder Schritt dokumentiert, Vernichtung bzw. Löschung zertifiziert und der gesamte Prozess wird protokolliert von der Abholung bis Vernichtung oder Löschung & Weiterverkauf. Die Datenlöschprotokolle enthalten alle für den Datenschutz relevanten Informationen, werden pro Datenträger erstellt und können eingesehen werden.

Ganz ähnlich aufgestellt ist unser Dienstleister für allgemein genutzte Elektrogeräte in Deutschland, die Electrocycling GmbH. Das Unternehmen ist ein zertifizierter Recycler von Elektroaltgeräten und bieten ein geschlossenes Service- und Recyclingsystem unter Berücksichtigung aller gesetzlichen Standards an, arbeitet gesetzeskonform, umweltschonend und nachhaltig (Informationen zu ihren Zertifizierungen finden Sie HIER). Mit rund 4.000 Tonnen Elektroaltgeräten pro Monat gehören das Unternehmen zu den effizientesten Recyclern dieser Branche.

Unsere Büro-IT-Ausrüstung beziehen wir hauptsächlich von DELL Technologies. Deren Produkte sind TCO Certified und unterliegen darüber hinaus weiteren internationalen Standards, unter anderem dem Energy Star-Bewertungssystem und dem EPEAT-Siegel.

ICS JPG PDF WRD XLS